Der chinesische Valentinstag: Qixi-Fest

In China wird ähnlich zum westlichen Valentinstag jedes Jahr abends am siebten Tag des siebten Monats nach dem chinesischen Kalender das Qixi-Fest gefeiert. Dieses Fest der Liebenden ist vor allem für junge Frauen ein Highlight der chinesischen romantischen Feiertage. In diesem Jahr fällt das Fest auf den 28.August des gregorianischen Kalenders. Nächstes Jahr ist es der 7.August.

Die Entstehung der Legende nach

Der Legende nach ist das Qixi-Fest durch eine romantischen Liebesgeschichte entstanden: die Legende des Kuhhirten und der Weberin. Sie wird von fast allen Chinesen gekannt und hat verschiedene Variationen.

Ein junger und armer aber gutherziger Kuhhirte, dessen Eltern früh gestorben sind, wurde aus dem Haus vertrieben. Er führte deswegen ein sehr hartes Leben, hütete Kühe und kümmerte sich um das Feld. Eine Fee des Himmels verliebte sich daraufhin in ihn und kam herunter auf die Erde um ihn zu heiraten. Die Fee webte, während er die Kühe auf dem Feld hütete. Sie bekamen einen Sohn und eine Tochter und sollten ein schönes Leben führen. Aber als der Himmelskaiser davon erfuhr, war er wütend und schickte die Himmelskaiserin zur Erde, welche den Kuhhirten und die Fee trennen und die Fee wieder mit in den Himmel bringen sollte.

Chinesischer Valentinstag QixiDa der Kuhhirte die Fee sehr stark liebte, folgte er ihr mit einem überirdischen Rind. Als er die beiden eingeholte hatte, zog die Himmelskaiserin einen Himmelsfluss mit einer goldenen Haarnadel, welcher die beiden trennen sollte. Sie waren sich noch so nah und konnten sich sehen, waren aber dennoch getrennt, was die beiden sehr traurig machte. Ein paar Elstern sahen dies und bildeten eine Brücke für die beiden Liebenden, sodass diese sich treffen konnten. Die Himmelskaiserin sah dies und war so gerührt, dass sie es den beiden erlaubte, sich am 7.Tag des 7.Monats jedes Jahr zu treffen.

Angeblich soll es während des Qixi-Festes immer regnen, was die Tränen der zwei Liebenden symbolisieren soll.

Traditionen und Bräuche

Am Abend des Qixi-Festes widmen sich verheiratete Frauen der Hausarbeit, um ihren Ehemann zu beeindrucken und die Weberin zu ehren. Junge unverheiratete Frauen hingegen gehen in den Tempel und beten für eine wundervolle Zukunft mit Reichtum und einem Ehemann.

Wie auch im Westen, hat die Industrie mit dem Geschenkemarkt diesen Feiertag übernommen. Verliebte Paare gehen zusammen romantisch Essen und schenken sich Blumen und Schmuck.

Der chinesische Valentinstag: Qixi-Fest
Bewerte diese Seite